Leben im All - Musical 2017

DSC 3663 Kopie 

„Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2017. Dies sind die Abenteuer der FWG-Singstars, die mit ihrer 54 Mann starken Besatzung ein Jahr unterwegs waren, um fremde Melodien zu erforschen, neue Tänze und neue Texte. Viele Lichtjahre von ihren Familien entfernt dringen die Singstars zu Fragen vor, die sich jeder Mensch schon oft gestellt hat“ …

 … zum Beispiel: Wohin gehen eigentlich all die Sterne, Planeten, der Umweltschrott, wenn das schwarze Loch sie verschlingt? – in den Einkaufswagen natürlich! Ja, so einfach ist es im Grunde, wenn komplexe Sachverhalte in ein Bühnenformat komprimiert werden, und so spritzig und einleuchtend wie in dem diesjährigen Musical beantwortet werden.

DSC 3618 Kopie   DSC 3632 Kopie  DSC 3644 Kopie  

Noch während die Zuschauer ihre Plätze einnehmen, irrlichtern die Sternschnuppen raschelnd und schweifend durch die Aula, ein freches Völkchen, dem, wie sich zeigen wird, „alles schnuppe“ ist.

DSC 3652 Kopie   DSC 3673 Kopie DSC 3689 Kopie  Opa Galaxis, der weise den Gene-rationen von Himmelsbe-wohnern zur Seite steht, versinn-bildlicht in seinem Untergang das alltägliche, von uns kleinen Erdenbürgern völlig unbemerkte Sterben im All.

Das schwarze Loch baldowert die Bühne aus, immer auf der Suche nach Beute, vorzugsweise kleinen Planeten wie z.B. den Pluto. Die Planeten müssen daher zusammenhalten, und mit Unterstützung der verführerischen Venus und des superschnellen Kometen XXL gelingt es ihnen, der Erde die Kristallkugel zurückzuerobern. Sie kann nämlich Auskunft geben über deren zukünftiges Schicksal, das übrigens weder so fröhlich orange leuchtet wie der Mars (wegen seiner Vulkanausbrüche) noch so golden erstrahlt wie die Sonne.

 DSC 3659 Kopie  DSC 3685 Kopie  DSC 3714 Kopie  DSC 3641 Kopie

Nebenbei erfahren wir, wie der Saturn an seine Ringe gekommen ist und wie die Sternbilder am Himmel entstanden sind. Immer wieder ergeben sich zauberhafte Bildkompositionen auf der Bühne, die durch Lichtprojektionen oder schöne Tanzarrangements (Herr Esser, Frau Glander) entstehen.

DSC 3682 Kopie   DSC 3696 Kopie DSC 3704 Kopie 

Im „Maschinenraum“ bedient die Musicalband versiert und klangvoll die Instrumente, in diesem Jahr unterstützt von Luisa Conrad (EF) an der Querflöte. Frau von Wülfingen wechselt routiniert das Regie-Mikro mit der Querflöte, und Herr Behrens-Watin gibt als wild rudernder Shiva alle Einsätze. Ohne sichtbare Präsenz, aber unverzichtbar fürs Gesamtwerk haben auch diesmal die Technik-AG und vor allem die vielen unterstützenden Eltern zu einem gelungenen Musicalerlebnis beigetragen! (ISS 17.05.17; Fotos: ISS/N. Schick)

DSC 3712 Kopie   DSC 3722 Kopie DSC 3720 Kopie 

 

 

 

Kommende Termine

18.08.17
Sommerferien
19.08.17
Sommerferien
20.08.17
Sommerferien
21.08.17
Sommerferien
22.08.17
Sommerferien
23.08.17
Sommerferien
24.08.17
Sommerferien
25.08.17
Sommerferien
26.08.17
Sommerferien
27.08.17
Sommerferien