Schülermannschaft des FWG sichert sich 1. Platz bei den Stadtmeisterschaften im Tennis

 

Stadtmeisterschaften Tennis 5.4.17 II Kopie   Stadtmeisterschaften Tennis 5.4.17 I Kopie

Auf der Anlage des Marienburger Sportclubs fanden am 5.4.2017 die Stadtmeisterschaften der Mädchen und Jungen in der Wettkampfklasse II (Jahrgang: 2000-2003) im Tennis statt. Das FWG ging zum ersten Mal mit zwei Mannschaften an den Start und holte im ersten Anlauf den Stadtmeistertitel. Die Mädchenmannschaft (Arista Blase, Paula Hansmeyer, Ann-Sophie Brucker, Marie-Ann Hochstein) holte sich im Finale den Sieg über das Königin-Luise-Gymnasium mit einem deutlichen 3:0 Erfolg. Auf Bezirksebene musste sich die Mädchenmannschaft dann aber gegen einen zu starken Bonner Stadtmeister geschlagen geben. - Die Jungenmannschaft (Julius Wirth, Aurel Rochell, Andrey Bryutkin, Laurell Schulz) des FWG musste sich leider im Finale der Jungenmannschaft des Königin-Luise-Gymnasiums knapp geschlagen geben.   (tho)

**********************************************************************************************

Liège 2017

 

Liege Treppe Kopie 

Am Donnerstag, den 6. April stiegen 52 Französischlernende aus den Stufen 9 und Q1 in den Bus, um einen Tagesausflug nach Lüttich / Liège zu machen. Dies ist von Köln aus die nächste französischsprachige Stadt, weshalb sie auch regelmäßig von Schülergruppen aus NRW geflutet wird. Nach einer Stadtführung durch Museen, Hinterhöfe und Einkaufspassagen, entlang an zahlreichen Brunnen, Kirchen, Klöstern und Baustellen verteilten sich kleine Gruppen ins Einkaufsviertel an der Place St.Lambert (wo die Lütticher ihren Dom hatten, den sie eigenhändig abgerissen haben). Ausnahmsweise durften die Handys benutzt werden, um Fotos von verschiedenen Objekten und französisch-sprachigen Schildern aufzunehmen. Lehrer und Schüler deckten sich jedoch auch mit wallonischen Spezialitäten von Baguette und Carambar bis Fritten und französischer Literatur ein, bevor sie sich auf die staufreie Heimfahrt machten.     (shu)

 

Weiterlesen: Liège 2017

Abitur 2017: eine runde Sache

 

 2017 04 07 12.17.56 Kopie Gemäß dem Motto "FWG macht mobil - bei Arbeit, Sport und Spiel!" hatten sich die dies-jährigen Abiturienten für ihren letzten Schul-tag eine bunte Palette von Spielen und Wett-kämpfen ausgedacht, bei denen sich Lehrer gegen Schüler beweisen mussten: Schaum-kusswettessen stand ebenso auf dem Plan wie Eier- oder Dreibeinlaufen; mit ohne Hän-de Süßes von der Schnur knabbern ist natür-lich besonders für nicht ganz so lange Lehr-kräfte geeignet, die Tanzbattles waren aller-dings altersgemäß angelegt. Höhepunkt war dann das Fußballspiel in der Turnhalle, bei dem die Spieler in riesigen aufgeblasenen Bällen steckten, was die Grundidee, das kleine Runde in das kleine Eckige zu schießen, doch erheblich erschwerte - sehr zum Vergnügen der Zuschauer!   (ISS; Fotos: pic)

Weiterlesen: Abitur 2017: eine runde Sache

Theaterstück "Dreck"

Theater Dreck 5.4.17 Kopie   

Am letzten Mittwoch vor den Ferien (5.4.17) konnten auf Initiative der AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ die Schü-lerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9, EF und Q1 in der Aula das Theaterstück „Dreck“ besuchen. Alexander Matakas von der „Kulturschule Leipzig“ spielte den Ro-senverkäufer Sad, der sich mit den Vorur-teilen auseinandersetzt, denen unsere aus-ländischen Mitbürger leider nur allzu häufig begegnen. - Für viele Schülerinnen und Schüler war es dabei ungewohnt, dass es sich um eine „Ein-Mann-Veranstaltung“ handelte. Dass Matakas am Ende seiner Vorstellung im Gespräch mit den Zuschau-ern plötzlich fließend Deutsch sprach, hat offensichtlich viele überrascht. Dies ist sicher ein Hinweis auf die Glaubwürdigkeit seiner Darstellung eines arabischen Studenten.   (fos)

**********************************************************************************************

zipp zipp hurra!

BS 2017.27 Kopie 2

Am 3. April wurde schulintern entschieden, welche der vier angetretenen Gruppen des Zusatzkurses business-at-school der Jahrgangsstufe Q1 unsere Schule beim weiterführenden Wettbewerb vertreten wird. Alle vier Gruppen präsentierten pfiffige, nachhaltige und schlüssige Geschäftsideen und bewiesen in der Nachfragerunde, dass sie der Jury auf alle Fragen gut vorbereitet und überlegt antworten konnten.

Weiterlesen: zipp zipp hurra!

Römischen Alltag erkunden

Am Dienstag, den 28. März wanderte die Klasse 5d bei strahlendem Sonnenschein zum Römisch-Germanischen Museum. Ziel waren die Ausstellungen zum Alltag der Römer im Untergeschoss neben dem Dionysos-Mosaik.   (shu)

 Ausflug 5d RGM 2017 Gruppe Kopie  Ausflug 5d RGM 2017 Arbeit 1 Kopie

************************************************************************************************

consider! NEUES AUS DER KULTUR

Am Mittwoch, 5. April 2017, hat die AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ für die älteren Schülerinnen und Schüler vormittags eine Theateraufführung organisiert. Die Kulturschule Leipzig spielt in der Aula Dreck“ von Robert Schneiderein Stück für Respekt und Toleranz. Anschließend gibt es eine Diskussion mit dem Publikum.

Seit Schuljahresbeginn gibt es zwei neue AGs am FWG:

Die jahrgangsstufenübergreifende Theater-AG von Frau Simmons und Herrn Königs probt jeden Donnerstag mit großem Engagement und Enthusiasmus für die Inszenierung Ich bin Hamlet. Im Juni wird in der FWG-Aula uraufgeführt.

Ebenfalls donnerstags trifft sich in der 7. Stunde der neue Pop- und Jazz-Chor unter der Leitung von Frau Sohn. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Auf dem Frühlingskonzert Concert’ n’ Flowers präsentierten sie ihr Können eindrucksvoll dem Publikum – ebenso wie die Bläserklasse von Frau Schulz und die FWG SingStars, die unter der Leitung von Herrn Behrens-Watin zur Zeit das Musical „Leben im All“ einstudieren, welches sie Mitte Juni dem Publikum zeigen.

Die  Veranstaltungsreihe „Perspektiven 2017“ wendet sich seit  Jahresbeginn an die gesamte Schulgemeinschaft:  Im Januar traf der Politikwissenschaftler Claus Leggewie auf Thomas Laue, Chef-Dramaturg des Kölner Schauspiels. Beide diskutierten über die Ideologie der Identitären Bewegung und die Neue Rechte.

Im Februar ging es bei den „Perspektiven“ um die Reformationszeit. Tilman Röhrig las aus „Die Flügel der Freiheit“ und kam anschließend mit dem Publikum ins Gespräch. Im Laufe des Jahres sollen weitere Veranstaltungen im Rahmen der Reihe folgen. Für die Unterstützung dieser Veranstaltungen  durch den FWG-Förderverein und die FWG-Alumni bedanken wir uns herzlich.  (sok)

**********************************************************************************************

Kommende Termine

25.07.17
Sommerferien
26.07.17
Sommerferien
27.07.17
Sommerferien
28.07.17
Sommerferien
29.07.17
Sommerferien
30.07.17
Sommerferien
31.07.17
Sommerferien
01.08.17
Sommerferien
02.08.17
Sommerferien
03.08.17
Sommerferien